Malawi-Kogruppe
Startseite
Impressum
Kontakt
Wir über uns
Erfolge
Was Sie tun können
Jahresberichte
Infomaterialien
Archiv
Links



  Zuletzt aktualisiert:
  04.08.2006
 
Was Sie tun können
Todesstrafe
Aktionsvorschlag

StartseiteInhaltsverzeichnisImpressum Kontakt
AktionsvorschlagHintergrundinformationenMusterbriefDie Law CommissionTips zum Briefeschreiben

Todesstrafe in Malawi / Inoffizielles Hinrichtungsmoratorium
In dem Südafrikanischen Land ist die Todesstrafe in den Strafgesetzen verankert. Hinrichtungen fanden aber seit der Einführung des Mehrparteiensystems nicht mehr statt.
Bakili Muluzi, der von 1994 bis 2004 Präsident war, hatte sich öffentlich gegen die Todesstrafe ausgesprochen und hatte während seiner Amtszeit immer von seinem Begnadigungsrecht Gebrauch gemacht und keine Hinrichtungen zugelassen.
Bei den letzten Präsidentschaftswahlen im Mai 2004 ist Muluzi jedoch nicht mehr angetreten. Präsident ist seither Dr Bingu wa Mutharika.

Was Sie tun können
Schreiben Sie höflich formulierte Briefe in Englisch (Englisch ist Amtssprache) oder auf Deutsch an Präsident Dr Bingu wa Mutharika.
Fordern Sie ihn auf, wie sein Amtsvorgänger, keine Hinrichtungen zuzulassen. Fordern Sie die Abschaffung der Todesstrafe.

  Tips zum Briefeschreiben
Tips zum Briefe- schreiben

Musterbrief
Muster-
brief



Presse- berichte in Malawi


Download Petitions- Liste
Schreiben Sie an:
       His Excellency The President
       Dr Bingu wa Mutharika
       Office of the President
       Private Bag 301
       Lilongwe 3
       M A L A W I

Fordern Sie:
Fordern Sie den Präsidenten auf, wie sein Amtsvorgänger, von seinem Begnadigungsrecht Gebrauch zu machen, und keine Hinrichtungen zuzulassen. (Muluzi hatte öffentlich seine Ablehnung der Todesstrafe erklärt). Fordern Sie ihn auf, weitere Schritte zur Abschaffung der Todesstrafe einzuleiten.

Betonen Sie in Ihren Briefen die Universalität der Menschenrechte.
Drängen Sie auf die Abschaffung der Todesstrafe.
Verweisen Sie in Ihren Briefen auf den weltweiten Trend zur Abschaffung der Todesstrafe.
Betonen sie die Universalität des Grundrechts auf Leben.
Weisen Sie auf die Gefahr der Hinrichtung Unschuldiger hin.
Geben Sie zu Bedenken, daß die Todesstrafe von Diktaturen zur Unterdrückung mißliebiger Personen verwendet wird. (wie auch in Malawi während der Diktatur Dr. Hasings Kamuzu Bandas geschehen).
Verweisen Sie auf Statistiken, daß unverhältnismäßig oft Angehörige von Minderheiten, oder Arme ein Opfer der Todesstrafe werden.
Verweisen Sie auf den mangelnden Abschreckungseffekt der Todesstrafe. Heben Sie statt dessen die brutalisierende Wirkung der Todesstrafe auf die Gesellschaft hervor.


Wenn Sie mehr tun wollen
Sammeln Sie Unterschriften unter unserer Petitionsliste. Überzeugen Sie Bekannte und Freunde ebenfalls an die Verantwortlichen zu apellieren ...
[Petitionsliste].
[Zurück zum Seitenanfang]  [Hintergrundinformationen]  [Musterbrief]  [Tips zum Briefeschreiben]

So erreichen Sie uns:
AMNESTY INTERNATIONAL, KOORDINATIONSGRUPPE MALAWI
e-mail: info@amnesty-malawi.de

Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen:
Kto.Nr. 80 90 100, BfS Köln, BLZ 370 205 00
(Bitte Verwendungszweck "Gruppe 2036" angeben)
[Spendenformular]   [Formular Mitgliedschaft]